WizKid feiert den nigerianischen Unabhängigkeitstag mit dem Release zweier Singles

„Master Groove“ und „Fever“

Am gestrigen Montag, also am 1. Oktober, hat der westafrikanische Staat Nigeria seinen jährlichen Unabhängigkeitstag gefeiert. Das Datum erinnert an den 1. Oktober 1960. An diesem Tag wurde Nigeria offiziell von der ehemaligen Kolonialmacht Großbritannien in die Unabhängigkeit entlassen. Bis heute ist die Amtssprache des Landes Englisch.

Zur Feier des Tages hat WizKid, der mit bürgerlichem Namen Ayodeji Ibrahim Balogun heißt und aus Nigeria stammt, gleich zwei Tracks veröffentlicht: „Master Groove“ und „Fever“. Beide Songs stammen mit großer Wahrscheinlichkeit aus WizKids kommender EP „Made in Lagos“. Mit diesem Titel huldigt er seiner Heimatstadt, der Hauptstadt Nigerias. Ein Releasedate steht noch nicht fest, allerdings dürfte das Release in Kürze erscheinen. Stay tuned!

Globale Bekanntheit erlangte WizKid durch gemeinsame Tracks mit Drake, die seiner Karriere einen großen Push gaben. Drake hat Mitte 2015 WizKids Song „Ojuelegba“ gemeinsam mit Skepta geremixt. Im Folgejahr erschien dann Drizzys mit Platin ausgezeichneter Smash-Hit „One Dance“ (ft. WizKid & Kyla). 2017 revanchierte er sich für das Feature dann mit einem Gastpart auf WizKids Single „Come Closer“, die den Nigerianer zum ersten Mal in die Single-Charts katapultierte. Mit Skepta hat er übrigens auch noch ein weiteres Mal kollaboriert: Vor Kurzem ging das Musikvideo zu „Energy (Stay Far Away)“ online. Auch dieses Lied wird wohl auf der „Made-in-Lagos“-EP einen Platz in der Tracklist finden.

Hier kannst du in „Master Groove“ und „Fever“ reinhören:

SPRICH MIT UNS

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.