Endlich ist es da: Eminems Album „Revival“ im Stream

Keine Frage, Marshall Mathers gehört zu den größten Künstlern unserer Ära

Was haben wir nicht alles über „Revival“, Eminems neuntes Soloalbum, lesen und hören müssen. In den letzten Wochen kursierten die wildesten Theorien, falsche Release Dates oder ausgedachte Tracklists … Seit Jahren warten die Fans mehr oder weniger (un-)geduldig auf das Release – und seit heute ist die Wartezeit endlich vorbei! Das Release wurde vor einigen Stunden via Aftermath Entertainment, Shady Records und Interscope Records veröffentlicht und umfasst 19 Anspielstationen. Als Feature-Gäste sind Beyoncé, Phresher, Ed Sheeran, Alicia Keys, die X Ambassadors, Skylar Grey, Kehlani und Pink am Start. Für die Beats zeichnen unter anderem Rick Rubin, Eminem selbst, Mr. Porter, Dr. Dre, Alex Da Kid, DJ Khalil oder Just Blaze verantwortlich. Die vielen Producer-Namen verraten es dir vielleicht schon: Die Platte ist sehr abwechslungsreich geworden und kommt mit fast 80 Minuten Spieldauer länger daher als vergleichbare Rap-Platten der letzten Jahre.

Hier kannst du dir das Album anhören:

1 KOMMENTAR

SPRICH MIT UNS

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.