Dave East – The Right Decision

„I had a basic plan: get out the projects and never look back.”

Für den 29-jährigen Dave East aus Harlem, New York, gab es in seiner Jugend neben der Musik eigentlich nur Basketball. Er spielte mit dem jungen Kevin Durant und blickte auf eine aussichtsreiche Zukunft als Basketballprofi. Was aus Kevin geworden ist, brauchen wir euch ja nicht zu erzählen. Für Dave sah es ähnlich gut aus, schließlich wurde die NBA früh auf ihn aufmerksam, aber …: Er gab den Job auf. Für den Rap – und hat damit alles richtig gemacht.

Dave EastAls musikalische Einflüsse zählt Dave East Styles P, Jadakiss, Biggie, Raekwon oder die Diplomats auf. Dieser exquisite Musikgeschmack spiegelt sich auch in seinem künstlerischen Schaffen wider. Daves Musik holt Hip-Hop-Heads ab. Sie klingt echt und nicht aufgesetzt. Er setzt nicht auf vergängliche Trends, sondern besinnt sich stattdessen auf die ursprünglichen Qualitäten, die ein MC mitbringen sollte: Technik, Inhalt und Style. Und das kommt an!

So nahm ihn Raplegende und Mentor Nas 2014 bei Mass Appeal unter Vertrag, was quasi einem Ritterschlag gleicht. Durch Nas wurde der charismatische Newcomer, der stets große Ambitionen hatte und sich selbst nie als Underground-Rapper sah, einem großen Publikum vorgestellt. Ein Jahr später landete er gemeinsam mit Lil Uzi Vert, Desiigner, 21 Savage oder Lil Yachty in der populären XXL Freshman Class, die ihm mediale Beachtung bescherte. Dank des Major-Deals beim Musikriesen Def Jam Recordings ist er 2016 endgültig in der Rapszene angekommen. 2017 gab es dann mit Paranoia: A True Story das langerwartete Def-Jam-Debüt.

Heute zählen NBA-Superstar und Homie Kevin Durant, der früher kurioserweise Beats für Dave produzierte, oder Nas noch immer zu seinen Supportern. Auf Daves letzten Releases geben sich ansonsten 2 Chainz, Pusha T, Cam’ron, Fabolous, French Montana, Wiz Khalifa oder Chris Brown die Klinke in die Hand. Real recognizes real. Selbst der legendäre Prodigy, mit dem Dave befreundet war, plante ihn kurz vor seinem tragischen und unerwarteten Ableben als Featuregast für sein neues Projekt ein. Zwei Tracks sind in dieser Zeit entstanden, die früher oder später das Tageslicht erblicken werden, verriet Dave kürzlich in einem Interview.

Dave EastWie seine Geschichte weitergeht, wissen wir nicht, aber klar ist: Ihm stehen alle Türen offen. Neben der Musikkarriere möchte er in Zukunft auch durch Schauspielerei auf sich aufmerksam machen. Sein Debüt als Actor feierte er Anfang 2017 in der BET-Serie Being Mary Jane. Sogar für Star Wars habe er vorgesprochen, erzählte er unlängst dem Magazin XXL.

Daraus ist scheinbar nichts geworden, aber Sorgen um seine Zukunft muss er sich wirklich nicht machen. Tyra Banks, ihres Zeichens Superstar der Modelbranche und ausführende Produzentin der Sendung America’s Next Top Model, machte vor Kurzem via Instagram ihre Meinung öffentlich, dass der knapp zwei Meter große durchtrainierte Hüne als Model eine super Figur machen würde – und setzte ihn dadurch auf die Model-Map. Laut eigener Aussage quillt Daves Postfach seitdem über. Er könne sich vor Modelaufträgen und Angeboten aus der Modebranche kaum noch retten.

Dass Dave East an diesem Punkt angelangt ist, verdankt er nicht etwa dem Zufall, sondern seinem einmaligen Talent als Lyricist, dem Gespür für die richtigen Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt, den Kontakten, die er sich über die Jahre hinweg erarbeitet hat, sowie seiner angenehmen, authentischen und ambitionierten Persönlichkeit. Er ist in vielerlei Hinsicht ein Vorbild.

Anspieltipps:

  • Paper Chasin (ft. A$AP Ferg)
  • It Was Written
  • Paranoia (ft. Jeezy)
  • Everything Lit (ft. Jadakiss & Styles P)
  • The Hated (ft. Nas)

Autor: Erich Unrau
Foto: Mass Appeal Records

SPRICH MIT UNS

Please enter your comment!
Please enter your name here