Cozz koppelt „Demons N Distractions“ aus seinem Album „Effected“ als Videosingle aus

„I got these demons on my mind …“

Cody Osagie aka Cozz ist ein US-amerikanischer Rapper aus Los Angeles, Kalifornien, der bei J. Coles Label Dreamville und Interscope Records gesignt ist. Auf sein 2014 erschienenes Debüt-Album „Cozz & Effect“ folgte am 13. Februar 2018 die LP „Effected“, die du unbedingt abchecken solltest, falls du es noch nicht getan hast. 14 Tracks hat er aufs Album gepackt. Als Feature-Gäste haben Kendrick Lamar, Curren$y, Garren und Label-Chef J. Cole Vocalspuren für ihn recordet.

Aus diesem Album stammt auch die Videosingle „Demons N Distractions“. Produziert wurde sie von Cardiak, Meek, Beat Butcha, Winslow und Uncle Dave. Gerade Cardiak ist ein routinierter Producer, der weiß, was er macht. Nicht umsonst kooperierte er in der Vergangenheit mit Künstlern wie Drake, DJ Khaled, Rick Ross, Meek Mill oder Dr. Dre. Logisch, dass von einem Künstler, den J. Cole unter Vertrag nimmt, und einem Producer, der so eine History vorweisen kann, absolute Hitze kommt. Überzeug dich selbst:

Hier kannst du dir das Album „Effected“ übrigens auch als Stream anhören.

SPRICH MIT UNS

Please enter your comment!
Please enter your name here